Liechtensteinklamm

Das Naturschauspiel im SalzburgerLand

Imposant, spektakulär, beeindruckend – das sind nur einige der Superlative, die auf die Liechtensteinklamm und ihre Attraktionen zutreffen. In der Klamm erwartet Sie ein Erlebnis, z.B. mit der Wendeltreppe „Helix", die 30 m in die Tiefe ragt und spektakuläre Einblicke in das Naturschauspiel Liechtensteinklamm bietet. Tipp: Die Liechtensteinklamm ist in der SalzburgerLand Card inkludiert.

Aktuelle Information

Die Liechtensteinklamm ist täglich von 09:00 bis 18:00 Uhr (letzter Einlass: 18:00 Uhr) geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

NEU: Online Ticketshop - Jetzt online Tickets sichern!

Faszinierende Ein- und Ausblicke in den Bergen

„Helix“

Imposante Architektur

Highlight der sanierten Liechtensteinklamm ist die imposant angelegte Treppenanlage „Helix“, die als Wendeltreppe aus Corten-Stahl bis zu 30 m in die Tiefe ragt, wo Sie atemberaubende Eindrücke des Naturschauspiels erleben können. Im Zuge der Sanierung wurden insgesamt drei Tunnel, vier Galerien und 60 Steinschlagnetze mit einer Gesamtlänge von 1.100 m errichtet. Sämtliche Bauwerke und Sicherheitsschutznetze mussten mit einem Hubschrauber in die Klamm geflogen werden. Rund 7.000 Flugminuten und hohe Präzision waren notwendig, um die teils tonnenschweren Baumaterialien in die Klamm zu transportieren. Hinzu kam eine umfangreiche Felsräumung an den teils überhängenden und bis zu 200 m hohen Felswänden. Für Sicherheit sorgt zusätzlich ein Monitoringsystem, das Bewegungen in den Felsen im Millimeterbereich erkennt.

Webcam, live aus der Liechtensteinklamm

Gastronomie

9 Plätze 9 Schätze

2. Platz für die Liechtensteinklamm

Die Liechtensteinklamm ist nicht nur der größte Schatz von St. Johann. Sie zählt auch zu den bedeutensten Schätzen Österreichs und wurde am 26. Oktober 2022 in der ORF Show "9 Plätze 9 Schätze" mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Herzlichen Dank für die zahlreichen Anrufe!
Wir freuen uns schon wieder auf eine sagenhafte Saison 2023 mit zahlreichen Besucher:innen!

Der Weg in der Liechtensteinklamm ist ca. 1 km lang. Der Hinweg und Rückweg ist derselbe, es gibt keinen Rundweg. Die Wanderung dauert ca. eine bis maximal 1,5 Stunden.

Die Schlucht hat ca. 440 Stufen hinein und ebenso viele Stufen heraus. Der Höhenunterschied beträgt ca. 100 m. Gehbehinderten und Personen mit Herz- und Kreislaufproblemen wird von einem Besuch abgeraten. Jeder Besucher muss selbst entscheiden, ob er sich die Anstrengung zutraut.

Auf dem Weg durch die Klamm sind 440 Stufen hin und wieder retour zu bewältigen. Der Großteil der Stufen sind Gitterrost, durch den man hinunter sehen kann. Die Wendeltreppe Helix ist ca. 30 Meter hoch.

Wir empfehlen, die Liechtensteinklamm um 09.00 Uhr oder am Nachmittag ab 14.30 Uhr zu besuchen. Zwischen 10.00 und 14.00 Uhr muss man in der Hauptsaison und bei Schlechtwetter mit Wartezeiten rechnen.

Ja, die Liechtensteinklamm kann auch bei Regen besucht werden. Bei Regenwetter zwängt sich noch mehr Wasser durch die Schlucht. Bitte achten Sie auf geeignete Kleidung, Regenschutz, festes Schuhwerk.
Bei Extremwetter (Starkregen, Hochwasser, Gewitter) wird die Liechtensteinklamm aus Sicherheitsgründen gesperrt.

In der Klamm ist es etwa 10 bis 15 Grad kühler als draußen. Bitte achten Sie auf geeignete Kleidung und festes Schuhwerk.

Die Parkplätze sind 500 bis 800 m vom Eingang (Kassa) der Liechtensteinklamm entfernt. Zwei attraktive Gaststätten finden Sie vor und am Eingang in die Klamm.

Bei der Liechtensteinklamm gibt es sechs Parkplätze und einen Busparkplatz. Die Parkplätze sind 500 bis 800m vom Eingang der Liechtensteinklamm entfernt.

Ja, die Parkplätze können kostenlos benutzt werden.

Aufgrund der natürlichen Gegebenheiten ist die mit Stiegen und teilweise engen Stegen erschlossene Klamm, für einen Besuch mit Kinderwagen nicht möglich! Für kleinere Kinder empfehlen wir einen Tragerucksack bzw. eine Rückentrage.