Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum & DatenschutzX
FAQ
AAA
0 Mein Urlaub
Deutsch
Kontakt
Skitouren in St. Johann in Salzburg
Skitouren in St. Johann in Salzburg
Skitouren in Stankt Johann im Pongau, Österreich
Buchen
Events
Shopping
Webcams
Wetter

Skitouren für jeden Anspruch

Ruhe und Natur am Berg

 

Skitouren und Skibergsteigen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Am Berg die Ruhe und Natur spüren und den Alltag hinter sich lassen. Immer mehr entdecken die Bergwelt auf eigene Faust – auf markierten Routen in den Skigebieten und abseits der präparierten Pisten. Auf die nötige Sicherheit sollte aber nicht vergessen werden.

 

St. Johann in Salzburg ist der ideale Ausgangspunkt für kleine und große Skitouren, ob für Anfänger oder begeisterte Alpinisten, ob entlang markierter Routen an der Piste oder abseits in der freien Natur. Voraussetzung ist natürlich immer eine ausreichende Schneelage, gute Vorbereitung sowie entsprechende Ausrüstung.

 

 
 

Skitouren in der freien Natur

Die Lage mitten im Salzburger Land macht St. Johann in Salzburg zu einem idealen Ausgangspunkt für kleine und große Skitouren inmitten der Natur. Sei es in den nahegelegenen Tälern, wie dem Großarl- oder dem Kleinarltal, oder am Fuße des Tennengebirges oder auch am Hochkönig.

 

Das Angebot der örtlichen Skischulen reicht von Privatunterricht zur Verbesserung der Technik über Ausflüge ins Tiefschnee-Gelände bis zu einer mehrtägigen Skitour mit Hüttenübernachtung. Hinzu kommt die sorgfältige Planung der Route, bei der unter anderem Schneelage und Lawinengefahr in Erfahrung gebracht werden.

 

Geführte Skitouren

Für eine Buchung nehmen Sie bitte direkt Kontakt auf, die Skischulen erstellen gerne individuelle Angebote.

 


Pisten-Tourenskigehen im Alpendorf

Aus Sicherheitsgründen ist das Tourenskigehen im Skigebiet Alpendorf auf den markierten Pisten grundsätzlich nicht erlaubt. Wir geben unseren zahlenden Skigästen ein Qualitätsversprechen. Dies beinhaltet nicht nur eine sichere, bequeme Bergfahrt mit den Seilbahnen sondern auch eine entsprechend gepflegte und sichere Abfahrt auf unseren Pisten.

 

In der Zeit von 08.30 Uhr bis 19.00 Uhr ist das Aufsteigen mit Tourenskiern auf der von unten gesehenen linken Seite AUSSERHALB des markierten Pistenrandes von Alpendorf bis zur Kreistenalm bis auf Widerruf eigenverantwortlich möglich. Der Pistenrand ist mit Stangen markiert. Ab der Kreistenalm ist das Tourenskigehen entlang der Piste nicht erlaubt.

 

Von 19.00 Uhr bis 08.30 Uhr sind alle Pisten im Alpendorf ausnahmslos für alle Wintersportler gesperrt. Wir bitten um Ihr Verständnis. Während dieser Zeit präparieren wir die Pisten für den nächsten Skitag und es besteht Verletzungsgefahr durch Pistenbearbeitung, Spurrinnen, Windenseile, Stromkabel, Schläuche oder Schneekanonen. 
Wir hoffen, mit dieser Regelung für alle Wintersportler in St. Johann in Salzburg eine zufriedenstellende und vor allem sichere Lösung gefunden zu haben. Dies ist als Entgegenkommen seitens der Bergbahn zu verstehen. Wir bitten um Verständnis, dass wir die Regelung ändern werden, wenn das Miteinander und die oben angeführten Punkte von den Pisten-Tourenskigehern nicht eingehalten werden.


Sicherheit beim Skitourengehen

Wie bei allem, was man im alpinen Raum erlebt, muss man auch beim Skitourengehen gewisse unumstößliche Regeln einhalten. Hier geht es um die eigene Sicherheit, aber auch um die aller anderen Menschen, die sich in der näheren Umgebung befinden und die man durch das eigene fahrlässige Verhalten in Gefahr bringen könnte. Hält man also folgende Regeln ein, behält einen kühlen Kopf und handelt vorausschauend, dann steht einem schönen Tourenerlebnis nichts mehr im Wege.

  • Beachten Sie die Lawinenwarnstufe und sprechen Sie mit Einheimischen über deren Einschätzung der Gefahren.
  • Planen Sie Ihre Tour entsprechend der Lawinengefahr und des Wetterberichts. Oftmals ist es die beste Entscheidung, zu Hause zu bleiben und bessere Bedingungen abzuwarten.
  • Gehen Sie NIE (auch nicht bei geringer Lawinenwarnstufe) ohne entsprechende Ausrüstung (LVS-Gerät, Schaufel, Sonde, Handy mit Akku) in das Gelände. Dies gilt für alle Gruppenmitglieder. Sportler, die nicht das entsprechende Equipment vorweisen können, müssen im Tal bleiben.
  • Die Überprüfung des LVS-Geräts vor Beginn der Tour ist lebenswichtig.
  • Entlasten Sie steile Hänge auch beim Aufstieg (10 m Abstand zwischen den Skitourengehern lassen).
  • Fahren Sie immer alleine in steile Hänge, bis 35 Grad Hangneigung soll der Abstand zwischen den Tourengehern mindestens 30 m betragen. Hänge können so zumindest etwas entlastet werden.
  • Ab Warnstufe 3 sind Hänge ab 35 Grad Neigung unbedingt zu meiden.
  • Wählen Sie die richtige Jahreszeit zum Aufstieg. Sonnenbestrahlung, Wetterumschwünge, Sonnenuntergang müssen unbedingt bedacht werden, bevor man losgeht.
Pinzweb
Sprache wählen
StadtDorfBergKlamm
NewsletterBlogFAQPressebereichVermieter-Login
Erfolgreich zur Merkliste hinzugefügt
Erfolgreich von der Merkliste entfernt